Einsatz Nr. XX/2018

Stichwort: Unwetterlage Bellersheim/Obbornhofen/Trais-Horloff

Einsatzort: Hungen

Alarmzeit: 27.Mai 21.30 Uhr

Eingesetze Fahrzeuge: ELW, HTLF, DLK, LF, MTW, TSF, GWG, SW2000, Stapler.

Weitere Kräfte: Bauhof, DRK Versorgungszug, FF Buseck, FF Grünberg-Reinhardshain, FF Hu.-Bellersheim, FF Nonnenroth,  FF Hu.-Inheiden, FF Hu.-Langd, FF Hu.-Obbornhofen, FF Hu.-Rabertshausen, FF Hu.-Rodheim, FF Hu.-Steinheim, FF Hu.-Trais-Horloff, FF Hu.-Utphe, FF Hu.-Villingen, FF Hungen, FF Laubach-Gonterskirchen, FF Lich-Bettenhausen, FF Lich-Langsdorf, FF Pohlheim, FF Reiskirchen, FF Staufenberg, Gefahrenabwehr Landkreis Gießen, OVAG, Polizei, SBI, Stadtwerke Hungen, stlv. SBI

Info: In den Abendstunden kam es zu einem schweren Unwetter im Bereich Bellersheim, Obbornhofen und Trais-Horloff. In Bellersheim waren erste Einsatzkräfte bereits zu einem Dachstuhlbrand gerufen worden, als Starkregen einsetzte und eine kleine Flutwelle von den Bergen ins Tal rollte. Innerhalb weniger Minuten lief eine fast dreistellige Zahl an Kellern im Ortsgebiet voll. Im Ortsmittelpunkt stand das Wasser zwischenzeitlich einen halben Meter hoch auf der Straße. Hier wurde auch der Pkw eines freiwilligen Feuerwehrmanns aus Bellersheim, den dieser vor dem Einsatz am Gerätehaus abgestellt hatte, durch den Einsturz einer Mauer beschädigt.

Im Nachbarort Obbornhofen fiel eine Unmenge an Hagel, der teils über zehn Zentimeter hoch auf Straßen lag und Regenrinnen verstopfte. Im Bereich des Barbarasees wurde die Kreisstraße überflutet. Auch der Wasserhochbehälter Trais-Horloff stand im Wasser, wobei das Hochwasser in keinen Kontakt mit dem Trinkwasser kam.

Schnell wurde klar, dass solch ein Szenario nur mit einem Großaufgebot an Kräften abzuarbeiten ist. Neben Vollalarm für Hungen wurden weitere Katastrophenschutzeinheiten aus dem gesamten Landkreis alarmiert. Die gesamte Nacht über wurden Keller und Wohnungen ausgepumpt. Auch am Folgetag rückten die Feuerwehren noch zu weiteren Folgeeinsätzen aus. Die Schadenssumme in den Orten sowie auf den Feldern - hier hatten Hagel und Starkregen Großteile der Ernte vernichtet - ging in den Millionenbereich.