Fabian Schmidt aus Villingen ist der neue stellvertretende Hungener Stadtbrandinspektor. In der Jahreshauptversammlung am Freitag wurde er zum Nachfolger von Jörg Ritter gewählt. Dieser hatte nach zehn Jahren auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

Die Feuerwehrlaufbahn von Fabian Schmidt begann als Gründungsmitglied der Villinger Jugendfeuerwehr 2001. Seit 2005 ist er in der Einsatzabteilung aktiv und übernahm bereits in seiner Heimatwehr Führungsaufgaben. Stadtbrandinspektor Udo Träger wurde in seinem Amt bestätigt.

Die Jahreshauptversammlung fand aufgrund der Pandemielage auf dem Fußballfeld im Stadion Lindenallee in der Hungener Kernstadt statt. Bürgermeister Rainer Wengorsch dankte in seinem Grußwort den Feuerwehrleuten für ihren Einsatz für die Stadt Hungen: „Das Ehrenamt Freiwillige Feuerwehr heißt, für die Sicherheit aller Hungener Bürger zu sorgen.“ Generell würden Feuerwehrleute auf Freizeit und Zeit mit der Familie verzichten, um bei Einsätzen ihren Mitmenschen zu helfen oder zu üben. Die Covid-19-Lage war da eine weitere Belastung, sowohl bei Einsätzen als auch für den Übungsbetrieb, der über lange Zeit nicht in Präsenzveranstaltungen stattfinden konnte.