Feuerwehrverein hält Kirmes die Stange

Bernd Wallbott und Hermann Keil zu Ehrenmitgliedern ernannt

Hungen (de). Für die Ehrenamtlichen des Vereins der Feuerwehr Hungen war es ein anstrengendes Jahr, denn mehrere Großveranstaltungen standen im Kalender. Doch diese haben sich gleich mehrfach gelohnt, konnte man so nicht nur zum kulturellen Leben der Schäferstadt beitragen, sondern aus den Erträgen auch einige Ausrüstung für die Einsatzabteilung der Feuerwehr finanzieren.

Vorsitzender Michael Tröber nannte in der Jahreshauptversammlung am Samstag unter anderem Helmlampen, diverse Akku-Werkzeuge und den Anteil am neuen Mannschaftstransportbus. Dafür waren die Vereinsmitglieder aber auch rege aktiv. Beim Brunnenfest ist die Helfercrew mittlerweile ein eingespieltes Team. Das Schäferfest ist da schon eine größere Hausnummer, die Kirmes dazu wird zusammen mit dem Radfahr- und dem Karnevalsverein ausgerichtet. Hier blieben jedoch vor allem am Freitag die Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurück, sodass die Veranstalter schon damit zufrieden waren, zumindest insgesamt keine roten Zahlen zu schreiben. Dennoch entschieden sich die Mitglieder des Feuerwehrvereins später dafür, auch 2018 wieder die Kirmes ausrichten zu wollen, damit diese Veranstaltung für Hungen weiter erhalten bleibt.

Höhepunkt war aber der Landesentscheid – und dies vor allem auch, weil die eigene Jugendfeuerwehr unter Jugendwart Daniel Butzin nach vielen Jahren erstmals wieder hierfür die Qualifikation geschafft hatte und nun vor heimischem Publikum auflaufen konnte. Doch weit über 1000 Gäste zu versorgen, das war schon eine Herausforderung, die jedoch dank der kameradschaftlichen Hilfe aller Hungener Feuerwehren gelang.

Rechnerin Anne Moll berichtete von 372 Vereinsmitgliedern. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Bei den Wahlen wurde Moll ebenso wie Vorsitzender Tröber wiedergewählt, neue Kassenprüferin ist Anneliese Kammer. Der Tag der offenen Tür wird am 17. September im Rahmen der Gewerbeschau veranstaltet.

Applaus gab es für die Mitglieder, die seit vielen Jahren den Feuerwehrverein unterstützen: Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Hartmut Ritter, für 50 Jahre Hans Jürgen Maid, Helmut Schremmer, Herbert Schmalz und Erwin Beyer und für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft Hermann Keil geehrt. Zudem wurden Bernd Wallbott und Hermann Keil zu Ehrenmitgliedern ernannt. Im kommenden Jahr wird diese Ehre dem Feuerwehrmann Peter Beyer zuteil werden.

Jockel Höhle berichtete zum Abschluss im Namen des Internetteams davon, dass man zusammen mit Mario Dobbratz die Internetseite der Feuerwehr auf den modernen Stand der Technik gebracht und ihr dabei auch ein neues Design verpasst hat. Sie wurde am selben Abend in Betrieb genommen: www.ff-hungen.de . (Foto: Adolf Schmidt)